CDU-Austritt: Stadtrat Müller geht zur Blauen Partei

Karl-Ernst Müller

Zwickau, 08.02.2019

+++ Pressemitteilung | Blaue Partei #TeamPetry +++

Zwickauer Stadtrat (ehemals CDU) Karl-Ernst Müller:

„Die Blaue Partei ist meine neue politische Heimat“

Der langjährige Stadtrat in Zwickau, Karl-Ernst Müller, verlässt nach 30 Jahren CDU-Mitgliedschaft die Partei und schließt sich der Blauen Partei #TeamPetry an.

Seine Beweggründe für diesen Wechsel sieht Karl-Ernst Müller vor allem in der Unfähigkeit seiner ehemaligen Partei, demokratische Spielregeln zu akzeptieren:

„Leider betreibt die CDU in Zwickau einen Politikstil, der sich am ehesten mit ‚Augen zu und durch‘ beschreiben ließe. Das entspricht allerdings nicht meinem Verständnis von Arbeit für die Menschen im Land. Wenn sich Verantwortliche in der Partei lieber in internen Intrigen ergehen, als verantwortungsbewusst ihren Wählern zu dienen, kann ich der CDU nicht mehr guten Gewissens angehören. Auch, weil kritische Geister, die eben nicht nach Parteibuch, sondern mit Sachverstand, Rückgrat und auch Herz arbeiten, im christdemokratischen Haus zunehmend ungern gesehen sind, kann ich meinen Wechsel in die Blaue Partei mit gutem Gewissen vollziehen. Die zunehmende Verwässerung des konservativen Profils über Jahre hinweg tat ihr Übriges dazu.

Ich freue mich, zukünftig gemeinsam mit Frauke Petry und ihrem Team echte freiheitlich-konservative Politik für und mit dem Bürger zu machen. Sich ohne ideologisierte Debatten, ohne politische und gesellschaftliche Scheuklappen und unvoreingenommen bei der Gestaltung unserer Heimat einzubringen und stets offen für neue, gar unkonventionelle Ideen zu sein, ist mir ein Herzensanliegen.“